Skifahren Bayern

Philosophie

Gipfel des Vergnügens Mit 1456 Metern ist der Große Arber der höchste Berg des Bayerwaldes. Ein mächtiges Massiv ragt da noch einmal imposant aus dem Waldgebirge heraus, das in seiner Vielfalt sowohl atemberaubende Spannung als auch Erholung und Weitblick für alle bietet. Im Winter ist der Arber ein extrem familienfreundliches Skigebiet, das für die Kleinsten und die Anfänger optimale Voraussetzungen schafft, um nach einem „skipädagogisch“ softem Einstieg im „ArBär-Kinderland“ später kompetent auf große Schwünge und adrenalingeladen auf schwarz-steile Abfahrt umzusteigen. Im Sommer darf gewandert oder Tretboot gefahren werden. Ganz gemütlich über oder um den Arbersee mit Einkehrschwung in erstklassige Gastronomie im Tal und am Gipfel oder in uriger Berghütte unterwegs. Der ambitioniertere Naturfreund macht sich auf Schusters Rappen daran, den Gipfel komplett selbst zu erklimmen; hinauf oder auf Goldsteig-Tagestour durch schattige Wälder bis zu den vielen erhebenden Momenten eines Aus- und Augenblicks. Und wer es gemütlicher mag, der nutzt die Bergbahn, die für Verliebte auch mit romantischer Kuschelgondel aufwartet oder für Menschen mit Handicap auch mit Panoramaufzug, der den Arber zu einem der wenigen barrierefreien Berge Deutschlands macht.
Arber-Bergbahn
Talstation Großer Arber 1 94252 Bayerisch Eisenstein
+49 (0)9925/9414-0